Einfach schmerzfrei den Blutzuckerwert messen
Zuschuss zum Flash-Glucose-Monitoring („FreeStyle Libre")

Diabetiker, die ihre Insulintherapie selbst steuern, müssen sehr oft ihre Werte kontrollieren. Das häufige Piksen, das dafür notwendig ist, kann umständlich und unangenehm sein.

Mit einem innovativen Messverfahren ist es jetzt möglich, den Blutzuckerwert „ohne Stechen" zu ermitteln – einfach und unaufwändig. Dazu wird ein münzgroßer Sensor am Oberarm angebracht. Der Sensor misst fortlaufend die Zuckerkonzentration in der Zwischenzellflüssigkeit der Haut und kann jederzeit völlig schmerzlos mit einem kleinen Lesegerät gescannt werden.

Das Messverfahren heißt Flash-Glucose-Monitoring und das bisher einzige Gerät dafür wird von der Abbott GmbH unter dem Namen „FreeStyle Libre" vertrieben.

Das Flash-Glucose-Monitoring ist generell noch keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Die SKD BKK aber zahlt als EXTRA-Leistung für Diabetiker einen Zuschuss zu dem „FreeStyle Libre"-Messsystem. 

  • Wer hat Anspruch auf die EXTRA-Leistung?

    Voraussetzung für einen Anspruch auf den Zuschuss ist, dass bei Ihnen ein Diabetes mellitus vorliegt, der entweder

    • mit einer intensivierten konventionellen Insulintherapie oder
    • mit einer Insulinpumpentherapie

    behandelt wird. Wenn das der Fall ist, dann sollten Sie zunächst mit Ihrem Arzt sprechen. Dieser kann am besten beurteilen, ob das System für Sie aus medizinischer Sicht geeignet ist.

    Ihr Arzt stellt Ihnen dann eine Verordnung aus, auf der unbedingt die Diagnose und eine kurze Begründung zur medizinischen Notwendigkeit (z.B. der Grund: „ICT" oder „Insulinpumpentherapie") enthalten sein muss.

  • Wie hoch ist der Zuschuss?

    Das „FreeStyle Libre"-Messsystem besteht aus einem Lesegerät und aus Sensoren, die am Oberarm angebracht und alle 14 Tage gewechselt werden müssen.

    Die SKD BKK zahlt als EXTRA-Leistung für Diabetiker/innen einen Zuschuss zu den Sensoren für das „FreeStyle Libre" Messsystem – und zwar in Höhe der Kosten, die in den letzten sechs Monaten vor der Umstellung auf das Flash-Glucose-Monitoring durchschnittlich für Blutzuckerteststreifen/-nadeln angefallen sind, maximal jedoch 100 Euro pro Monat. Eine Kostenübernahme für das „FreeStyle Libre"-Lesegerät ist nicht möglich.

Kontakt Mehrwertrechner Blog