• SoFa gesucht!

    Wir suchen für 2019 mehrere Auszubildende zum/zur Sozialversicherungsfachangestellten (SoFa) für unsere Hauptverwaltung in Schweinfurt.

Krankenkasse ist langweilig? Du glaubst, da stempelt man nur Anträge und heftet Durchschläge in Ordnern ab? Nicht bei uns!

So unterschiedlich wie die Anliegen der Menschen sind, die sich an uns wenden, so abwechslungsreich ist unsere Arbeit hier. Und das lernen auch schon unsere Azubis von Anfang an kennen. Denn bei uns seid Ihr von Beginn an voll in das Team integriert, wo Ihr erst einmal durch Zusehen und Zuhören, aber dann schon bald durch Selbermachen die Praxis eines SoFas kennenlernt. Und dann dürft Ihr auch schnell schon eigene Verantwortung übernehmen - Kontakt zu vielen Leuten inklusive.

Den theoretischen Background für die tägliche Arbeit lernt Ihr in unserer BKK-Akademie. Achtmal heißt es da für zwei Wochen die Koffer packen und ab nach Rotenburg an der Fulda. Zusammen mit Azubis aus ganz Deutschland lernt Ihr in Workshops alles rund um's Thema Versicherung: von den rechtlichen Grundlagen bis hin zu Kommunikation und Marketing.

Ausbildung

 

Spannender kann eine Ausbildung nicht sein!

Ach ja: Und der Geldbeutel freut sich auch, denn die tarifvertraglich geregelte Ausbildungsvergütung kann sich echt sehen lassen. Im ersten Lehrjahr sind das immerhin schon über 920 Euro – und dann gibt's jährlich mehr.

Mehr Infos zur Ausbildung bei der SKD BKK gibt's bei unserem Ausbildungsleiter Martin Breunig:
Tel.: 09721 9449-384
E-Mail: martin.breunig(at)skd-bkk.de

Bewerbungsschluss ist der 10.10.2018.

Übrigens: Auch nach Ende der Ausbildung gibt es bei der SKD BKK viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und beste Aufstiegschancen in einem super Team.

  • Unsere Azubis erzählen ...

    Ausbildung bei der SKD BKK

    Schon seit über 30 Jahren bieten wir jährlich ein bis zwei Ausbildungsplätze zum/zur Sozialversicherungsfachangestellten (kurz: SoFa) an – und auch jetzt suchen wir wieder „Nachwuchs". Was aber macht ein SoFa? Und wie läuft die Ausbildung ab? Weil man solche Informationen am Besten aus erster Hand beziehen sollte, werden Euch hier unsere vier Azubis Antwort auf diese und andere Fragen geben.

    Unsere Azubis erzählen ...

    Unsere Azubis Sarah (2. Lehrjahr), Natascha (1.Lehrjahr), Markus (1.Lehrjahr) und Jonas (3.Lehrjahr).

    Warum habt Ihr Euch für diesen Ausbildungsberuf entschieden und was ist das Besondere an der SKD BKK? Welche Erwartungen hattet Ihr?

    Sarah:Das wichtigste für mich war, dass es bei der SKD BKK sehr gute Übernahmechancen gibt und dass dieser Job ein sehr sicherer ist. Wenn man hier ein paar Wochen gearbeitet hat, bekommt man sehr schnell mit, wie familiär es in der BKK zugeht. Wir sind nicht die größte Kasse, aber vielleicht spürt man genau deswegen und besonders als Azubi, wie herzlich man von jedem Mitarbeiter aufgenommen wird und dass man überall Hilfe suchen kann. Dazu kommt noch, dass wir ein sehr junges Team sind.

    Wie war Euer erster Tag bei der SKD BKK?

    Sarah:Der erste Tag ging so schnell um, man bekommt viele Informationen und unzählige neue Eindrücke. Das Spannendste am ersten Tag waren die vielen neuen Gesichter, da man jeden, der bei der SKD BKK in Schweinfurt arbeitet, persönlich vorgestellt bekommt. Man kann sich zwar nicht alle Namen merken, allerdings ist es trotzdem sehr schön, weil man sieht, mit wem man in den nächsten Jahren arbeitet. An meinem ersten Tag wurde ich von allen sehr offen empfangen, dies nimmt einem sehr viel Druck und Anspannung, die an so einem Tag ja normal sind.

    Was sind typische Aufgaben, die Ihr als Azubis in der SKD BKK habt?

    Jonas:Wenn man in eine neue Fachabteilung kommt, werden einem zuerst einfache Tätigkeiten beigebracht und man schaut bei den schwierigeren Vorgängen noch zu. Mit der Zeit bekommt man dann ganz eigene Aufgabenbereiche, wie das Eintragen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen oder das Bearbeiten von Bonusheften.

    Was hat Euch bisher am meisten Spaß gemacht?

    Jonas:Am meisten Spaß haben mir bisher die Ausbildungsblöcke in der Akademie in Rotenburg an der Fulda gemacht. Man baut - dadurch dass man fast den ganzen Tag mit seinen Mitschülern verbringt - sehr schnell Freundschaften auf. Und auch der Unterrichtsstoff wird von den Dozenten, die alle selbst viel Praxiserfahrung haben, sehr gut vermittelt.

    Aber auch der Moment, in dem man in einer neuen Abteilung immer selbstständiger arbeiten und das gelernte theoretische Wissen in die Praxis umsetzen kann, macht jedes mal wieder Spaß.

    Welche [schulischen und persönlichen] Voraussetzungen sollte man für diesen Beruf mitbringen?

    Markus:Die Grundvoraussetzung für die Ausbildung ist eine gute Mittlere Reife bzw. das Abitur. Grundkenntnisse am PC aber auch kommunikative Fähigkeiten sollten vorhanden sein, um bei Telefonaten und Kundengesprächen bestehen zu können.

    Außerdem ist es wichtig, dass man offen für Neues ist, da die Ausbildung sehr vielschichtig ist und man Einblicke in alle Bereiche erhält.

    Wie lange dauert die Ausbildung und wie ist sie organisiert?

    Natascha:Die Ausbildung zum SoFa dauert in der Regel 3 Jahre, allerdings gibt es auch die Möglichkeit auf  2,5 Jahre zu verkürzen. Die meiste Zeit sind wir Azubis in der Hauptverwaltung in Schweinfurt im Einsatz. Aber wir bekommen auch die Möglichkeit, die anderen Geschäftsstellen der SKD BKK - wie zum Beispiel Coburg,  Arnstein oder Karlstadt - kennenzulernen. Unser theoretisches Wissen lernen wir an der BKK Akademie in Rotenburg an der Fulda in 8 fachbezogenen Unterrichtsblöcken. Als Azubi mit mittlerer Reife hat man außerdem noch 36 Wochen Berufsschule in Würzburg.

    Welche Perspektiven gibt es nach der Ausbildung?

    Natascha:Nach der Ausbildung zum SoFa haben wir eine sichere Aussicht auf Übernahme bei der SKD BKK und viele Möglichkeiten uns in unserem Beruf weiterzubilden, zum Beispiel zum/zur Krankenkassenfachwirt/in oder Betriebswirt/in.

  • So kommt Deine Bewerbung bei uns an

    Eine gute Bewerbung soll Interesse wecken und Folgendes enthalten:

    Anschreiben: Mit einem aussagekräftigen Anschreiben vermittelst Du uns einen ersten Eindruck von Deiner Person (Gründe der Berufswahl, selbstständige Formulierungen, korrekte Rechtschreibung und Ausdrucksweise).

    Tabellarischer Lebenslauf: Dieser sollte aktuell und lückenlos sein, mit Angaben über Hobbys und Freizeitaktivitäten.

    Zeugnisse: Noten und Abschlüsse bilden zwar nur einen von vielen Aspekten, die wir bei Deiner Bewerbung berücksichtigen, sind aber dennoch sehr wichtig. Bitte lege deshalb die letzten beiden Schulzeugnisse bei.

    Tätigkeitsnachweise: Bescheinigungen über Praktika, Schnupperlehre, Belege über Zusatzqualifikationen runden das Bild, das Du uns von Dir gibst, ab.

    Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich doch gleich online oder sende Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen via E-Mail an: martin.breunig(at)skd-bkk.de

    Zur Onlinebewerbung ...

    Wenn Du vorher noch Fragen zur Ausbildung oder zum Bewerbungsverfahren hast, dann wende Dich bitte direkt an unseren Ausbildungsleiter, Martin Breunig. Telefonnummer: 09721 9449-384.

Kontakt Mehrwertrechner Blog